ZUKUNFT VERSCHOBEN!
KEINE SD-ABSCHALTUNG BEI ARD UND ZDF

 

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Die sogenannte Pauken-Sinfonie des Komponisten Joseph Haydn überrascht im zweiten Satz mit einem unerwarteten Fortissimoschlag. Inspiriert durch eine Überschrift unseres Redakteurs Dr. Jörn Krieger muss man feststellen, dass es in der Breitband- und Medienbranche in der jüngeren Zeit zum einen oder anderen Paukenschlag kam. Da sind zum einen ARD und ZDF, die mit der SD-Verbreitung ihrer Programme via Satellit weitermachen, obwohl ihnen die KEF dafür keine Mittel bewilligt. Das müssten Sie sich einmal erlauben: ein Projekt fortzuführen, für das Ihnen vorher das Budget gestrichen wurde. Damit müssten Sie Ihren Arbeitgeber schon vor dem sicheren Ruin retten, ansonsten wird’s eng mit Ihrem Job. Nicht so für ARD und ZDF, denn nebenbei wurde die Erhöhung der Rundfunkabgabe beschlossen. Liebe Intendantinnen und Intendanten, das passt alles nicht zusammen!

Paukenschlag Nr. 2 (wenn auch nicht ganz so laut): die Fusion zwischen Deutsche Glasfaser und inexio. Im Interview erklärt CEO Uwe Nickl, welche Synergien er sieht und warum er der Meinung ist, dass man immer noch mit Fug und Recht Vectoring einsetzen kann. Außerdem widerspricht er der Meinung des TK-Experten Professor Dr. Torsten J. Gerpott, die Take-up-Rate in Glasfasernetzen sei zu niedrig.

Zum Schluss gehen die Rechtsexperten Ramón Glaßl und Florian Frisse auf ein Medienwerk von opernhaften Ausmaßen ein: den Medienstaatsvertrag. Vielerorts wird Regulierung abgebaut. Nicht so in diesem Vertragswerk. Demnächst dürfen sich Unternehmen mit den Landesmedienanstalten herumschlagen, die mit Medienregulierung bislang nichts am Hut hatten. Vielleicht hilft zur Beruhigung eine etwas sanftere Haydn-Sinfonie als die mit dem berühmten Paukenschlag.

Neuigkeiten vom Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation, Veranstaltungshinweise und Kurzmeldungen runden die Ausgabe ab. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.

Heinz-Peter Labonte, Herausgeber
Marc Hankmann, Redaktionsleiter
Dr. Jörn Krieger, Redakteur


aktuelle Ausgabe anzeigen

 

Unser Infodienst für Sie

MediaLABcom informiert Sie einmal pro Monat über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Kabel-TV, Breitbandnetze, Medienpolitik und Regulierung. Schwerpunkt sind die Geschichten hinter den Geschichten: Sie erfahren bei uns nicht nur, was passiert, sondern auch warum. Dabei betrachten wir insbesondere die Marktposition, Herausforderungen und Perspektiven des Mittelstands. Gleichzeitig wollen wir der Medienbranche mit provokanten Denkanstößen neue Impulse geben.

 
 

Wollen Sie Leser werden?

Hier können Sie sich für unseren Infodienst anmelden:

Der Infodienst MediaLABcom erscheint am letzten Donnerstag jedes Monats und wird kostenfrei per E-Mail verschickt.