DS-GVO UND NETZDG – GUT GEMEINT! SCHLECHT UMGESETZT?

 

Inhalte der aktuellen Ausgabe

In Zeiten des Überholens

Dass alles schneller wird, zeigt sich auch daran, dass ständig überholt wird: Netflix überholt an der Börse Walt Disney, erstmals wird mehr Musik gestreamt als auf CDs verkauft und 2019 soll der Medienkonsum über das Internet das klassische Fernsehen überrunden. Ganz klar: Streaming ist auf dem Vormarsch. Das findet die FIFA aber nicht rundweg schön, denn Millionen Nutzer klickten auf Facebook und Co. während der Fußball-WM Links zu illegalen Streams an. Wer die nicht fand, umging einfach das Geoblocking. Wie machtlos ist der mächtige Weltfußballverband?

Von den genannten „Überholmanövern“ kann man halten, was man will. Positiv zu bewerten ist jedoch die Tatsache, dass der Anteil des Ökostroms am Energiemix den der Kohle erstmals übertroffen hat. Doch wer hätte das gedacht?! Hier sind die Netze der Flaschenhals. Ähnlich wie beim Streaming: ohne Breitband keine Musik und kein Video. Was die Bundesregierung bislang verschlafen hat, will Verkehrsminister Andreas Scheuer nun aufholen. Das Denglisch hat er schon drauf: Vom „Mega-Upgrade“ für die Breitbandförderung spricht er. Was steckt wirklich dahinter?

Während die Mediennutzung über das Internet das Fernsehen überholt, bewegt sich die Rechtslage mit Schneckentempo voran – wie etwa das Kartellrecht. Dennoch wollen ProSiebenSat.1 und Discovery einen neuen Versuch für ein deutsches Hulu starten, ernten dafür aber ein durchwachsendes Echo aus der Branche. Auf die Bremse tritt hingegen der Medienrechtsexperte Hubertus Gersdorf, der eine Klageschrift gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz verfasst hat. Vielleicht kein schlechter Gedanke in Zeiten des Überholens. Entschleunigung soll ja guttun. Also greifen Sie doch mal wieder zu einem guten Buch - oder einem guten Newsletter. :-)

Veranstaltungshinweise und Kurzmeldungen runden die Ausgabe ab. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.

Heinz-Peter Labonte, Herausgeber
Marc Hankmann, Redaktionsleiter
Dr. Jörn Krieger, Redakteur

aktuelle Ausgabe anzeigen

 

Unser Infodienst für Sie

MediaLABcom informiert Sie einmal pro Monat über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Kabel-TV, Breitbandnetze, Medienpolitik und Regulierung. Schwerpunkt sind die Geschichten hinter den Geschichten: Sie erfahren bei uns nicht nur, was passiert, sondern auch warum. Dabei betrachten wir insbesondere die Marktposition, Herausforderungen und Perspektiven des Mittelstands. Gleichzeitig wollen wir der Medienbranche mit provokanten Denkanstößen neue Impulse geben.

 
 

Wollen Sie Leser werden?

Hier können Sie sich für unseren Infodienst anmelden:

Der Infodienst MediaLABcom erscheint am letzten Donnerstag jedes Monats und wird kostenfrei per E-Mail verschickt.