GEFAHR FÜR LOKALSENDER! REGIONALISIERTE WERBUNG DURCH DIE HINTERTÜR

 

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Man soll bekanntlich den Tag nicht vor dem Abend loben, will meinen: Nichts ist so endgültig, als dass es nicht doch noch vor die Wand gefahren werden könnte. Hierzu finden sich in dieser Ausgabe einige Beispiele, wie etwa der Regierungsentwurf zum Telekommunikationsgesetz (TKG), mit dem die EU-Verordnung zur Netzneutralität in nationales Recht gegossen werden soll. Während im Referentenentwurf noch detailliert stand, was Netzbetreiber zu tun und zu lassen haben, rudert die Regierung zurück – ganz im Sinne der großen Telkos.

Apropos „ganz im Sinne der Großen“: Der hybride Fernsehstandard HbbTV sollte den klammen privatfinanzierten Lokal- und Regionalsendern höhere Reichweiten bescheren. Mit der zweiten Generation des Standards kommt jedoch zielgruppenspezifische Werbung auf den Fernseher. Und die kann auch nach geografischen Kriterien ausgespielt werden. Sollte ProSiebenSat.1 also auf dem Rechtsweg keinen Erfolg haben, könnten sie immer noch über HbbTV 2.0 regionalisierte Werbung verbreiten.

Zu früh gefreut haben sich auch diejenigen, die auf mehr Fördergelder im Breitbandausbau hoffen, wie sie im Eckpunktepapier der Netzallianz zum Übergang in die Gigabit-Gesellschaft angekündigt werden. Denn damit allein ist es nicht getan, wie Wolfgang Heer, Geschäftsführer des Bundesverbands Glasfaser (Buglas), im MediaLABcom-Interview erklärt. Und wie man den Netzausbau abwürgen kann, demonstriert ein Landkreis, der sich in seinem Pachtvertrag mit einem zukünftigen Netzbetreiber einen Teil von dessen Vermarktungserfolg einverleiben will. Wozu sich bemühen, wenn der Gewinn nicht in die eigene Tasche fließt? Vielleicht sollten sich die Verantwortlichen im Landratsamt ihren Vertrag noch einmal bei Tageslicht anschauen, bevor in ihrem Kreis ein dunkles Zeitalter der lahmenden Internetverbindungen heranbricht.

Neuigkeiten vom Bundesverband Lokal TV und Kurzmeldungen runden die Ausgabe ab. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.

Heinz-Peter Labonte, Herausgeber
Marc Hankmann, Redaktionsleiter
Dr. Jörn Krieger, Redakteur

aktuelle Ausgabe anzeigen

 

Unser Infodienst für Sie

MediaLABcom informiert Sie einmal pro Monat über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Kabel-TV, Breitbandnetze, Medienpolitik und Regulierung. Schwerpunkt sind die Geschichten hinter den Geschichten: Sie erfahren bei uns nicht nur, was passiert, sondern auch warum. Dabei betrachten wir insbesondere die Marktposition, Herausforderungen und Perspektiven des Mittelstands. Gleichzeitig wollen wir der Medienbranche mit provokanten Denkanstößen neue Impulse geben.

 
 

Wollen Sie Leser werden?

Hier können Sie sich für unseren Infodienst anmelden:

Der Infodienst MediaLABcom erscheint am letzten Donnerstag jedes Monats und wird kostenfrei per E-Mail verschickt.