KABSAT-VERORDNUNG - LIEFERT DIE EU DEN TV-MARKT AN GOOGLE UND AMAZON AUS?

 

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Einfach mal abschalten

„Der Herr hat's gegeben, der Herr hat's genommen", soll Leo Kirch gesagt haben, als er vor den Scherben seines Medienimperiums stand. Ganz so locker sehen das die Millionen Radiofans, die UKW über Kabel empfangen, nicht (zumal Kabelfernsehen eine tolle Erfindung, aber letztendlich doch nicht gottgegeben ist). Sie wissen die kleinen und mittelständischen Kabelnetzbetreiber auf ihrer Seite, auf die wegen der drohenden UKW-Abschaltung neue Investitionen zukommen und das nur, weil die Vodafones dieser Welt die Kapazitäten für mehr Breitband benötigen.

Nichtsdestotrotz läuft die Abschaltung des analogen Kabelfernsehens langsam an. MediaLABcom sprach mit Michael Müller, Chief Distribution Officer der ProSiebenSat.1 Media SE, über ihre Konsequenzen für die SD- und HD-Verbreitung sowie über die Konsequenzen der anstehenden Kabel-Satelliten-Online-Verordnung.

Ihren Verstand scheint hingegen die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) in Rheinland-Pfalz abgeschaltet zu haben. Wie sonst lässt sich erklären, dass in einem völlig intransparenten Verfahren ein Nachfolger für Direktorin Renate Pepper ernannt wurde? Vielleicht muss einmal geklärt werden, ob man das Wort Kommunikation nicht aus dem Namen streichen sollte, denn damit hatte die Ernennung Marc Jan Eumanns nun wirklich nicht viel zu tun.

Im Gegensatz zur LMK strengt der Fußballfan neuerdings seinen Grips gehörig an, denn sein Lieblingssport verteilt sich inzwischen auf verschiedene Anbieter. Bundesliga am Samstag hier, am Freitag aber dort und die Europa League gleich ganz woanders. Heißt für den Fan: mehr Abos, mehr bezahlen, aber auch mehr Technik. Gerade beim letzten Punkt schalten viele genervt ab.

Neuigkeiten vom Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation, Veranstaltungshinweise und Kurzmeldungen runden die Ausgabe ab. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.

Heinz-Peter Labonte, Herausgeber
Marc Hankmann, Redaktionsleiter
Dr. Jörn Krieger, Redakteur

aktuelle Ausgabe anzeigen

 

Unser Infodienst für Sie

MediaLABcom informiert Sie einmal pro Monat über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Kabel-TV, Breitbandnetze, Medienpolitik und Regulierung. Schwerpunkt sind die Geschichten hinter den Geschichten: Sie erfahren bei uns nicht nur, was passiert, sondern auch warum. Dabei betrachten wir insbesondere die Marktposition, Herausforderungen und Perspektiven des Mittelstands. Gleichzeitig wollen wir der Medienbranche mit provokanten Denkanstößen neue Impulse geben.

 
 

Wollen Sie Leser werden?

Hier können Sie sich für unseren Infodienst anmelden:

Der Infodienst MediaLABcom erscheint am letzten Donnerstag jedes Monats und wird kostenfrei per E-Mail verschickt.